Leonce und Lena 2017Theaterschule COBI _ LOGOLuther_COBI 2017
Jedermann_CO1_2017 Theater ohne Grenzen 2017

Vorhang auf für alle Menschen ab 4 Jahren!
Fortlaufende Kurse!
Vorstellungen von und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene!


Als mehrfacher Finalist von Kinder zum Olymp sind wir mit unseren Projekten bundesweit Praxisbeispiel für vorbildliche Kooperationsprojekte zwischen Schule und Kultur:
"Märchenträume - Große Premiere für die Kleinen" (2014) - GS Ketschendorf
"Wann spielen wir wieder Theater - Kooperation Kindertheater Cobi mit der GS Am Heimatring" (2016)
"Theater ohne Grenzen" (2016)


Eine Zeitreise durch 5 Jahre Kindertheater COBI!



AM ANFANG WAR DAS WORT
Im Reformationsjahr zeigt die Theaterschule COBI mit der Eigenproduktion "Am Anfang war das Wort" eine erfrischend andere Sichtweise auf das Leben Martin Luthers. Im Fokus steht der Freiheitsgedanke und die damit verbundene Macht des Wortes.


"Es machte großen Spaß, dem Schauspiel mit seinen schnellen "Schnitten", der Spielfreude seiner Protagonisten und dem Witz und der Ernsthaftigkeit der Erzählung zu folgen. Minutenlangen begeisterten Applaus gab es zur Belohnung." 
Neue Presse, 10.07.2017

Am Anfang war das Wort 1 Am Anfang war das Wort 2 Am Anfang war das Wort 3

26.10.2017, 16.00 Uhr

Naturkundemuseum Coburg 

Der Eintritt ist frei. Bitte Platz reservieren unter Tel. 09561-808120

Naturkundemuseum Coburg

Nonnen bei Luther Luther mit TeufelMönche und Luther


Kurse im Schuljahr 2017/18

COBI Kurse am Donnerstag (Start: 14.09.2017)
Am Weinberg 3, Coburg-Ketschendorf:
COBI 1 (ab 4 Jahren) - 15 Uhr
COBI 2
(ab 1.Klasse) - 16 Uhr
COBI 3
 (ab 3.Klasse) - 17 Uhr
COBI 4
(ab 6.Klasse) - 18 Uhr
Einteilung der COBI-Gruppen erfolgt nach Erfahrung und Leistungsstand!

COBI Theater-AGs (Start: Oktober 2017!):

Realschule CO1
Montag, 13.45 - 15.15 Uhr
Volks- & Mittelschule Untersiemau
Dienstag 12.10 Uhr & Freitag 11.25/12.10 Uhr
Grundschule Am Heimatring
Dienstag, 14.00 - 15.30 Uhr
Pestalozzi Grundschule
Mittwoch, 12.15/13.00 Uhr
Grundschule Ketschendorf
Mittwoch, 14.00/14.45 Uhr
Kindergarten Zwergenhaus
Freitag, 9.45 - 10.45 Uhr
Lutherschule Coburg
Freitag, 14.00 - 15.00 Uhr

Nibelungensage 2015 - Alberich ist gefangen

12.11.2017
Naturkundemuseum - Tag der offenen Tür
Sonderausstellung: Mechanische Tierwelt
14.00 - 16.30 Uhr: Kinderschminken
Professionelles Schminken von Tieren und anderen fantasievollen Gesichtern

14.00/15.00/16.00 Uhr: Mitmachtheater

Im Cobi-Mitmachtheater können Kinder ab 4 Jahren lustige Tiergeschichten unter fachmännischer Leitung nachspielem.

Naturkundemuseum Tag der offenen Tür



Rückblick

09.09.2017

MUSEUMSNACHT – Gewölbe Herzoginbau, Veste Coburg

Das COBI-Ensemble zeigte abwechselnd zwei eindrucksvolle Szenen (Dauer: je 15 Minuten):

„Teufelsplage und Erkenntnis“      18.00/19.00/20.00 Uhr

„Ein Mönch verändert die Welt“   18.30/19.30/20.30 Uhr

  Museumsnacht 2017

Backstage Museumsnacht 2017

 
Festival für Schultheater 2017

LEONCE UND LENA
Neue Textfassung von Nicole Strehl nach Georg Büchner
TheaterAG Grundschule Ketschendorf
Leonce und Lena 2017
Backstage Leonce und Lena

Vorstellung am 13.07.2017 beim Festival für Schultheater in der Reithalle!

Die Grundschule Ketschendorf zeigte das kurzweilige Lustspiel in einer Fassung für Kinder von Nicole Strehl mit überspitzt dargestellten Protagonisten und witzigen Dialogen.

Prinz Leonce vom Königreich Popo soll nach dem Willen seiner Mutter Königin Petra mit Prinzessin Lena vom Königreich Pipi verheiratet werden. Doch die Beiden möchten ihre Freiheit behalten und vor allem niemanden heiraten, den sie nicht lieben. «Schaut die Blumen an! Sie öffnen und schließen, wie sie wollen, ihre Kelche der Morgensonne und dem Abendwind. Ist denn die Tochter eines Königs weniger, als eine Blume und kann nicht selbst entscheiden?», äußert sich Lena verzweifelt. Leonce gibt sich derweil lieber der Langeweile und Melancholie hin. Zufällig treffen die beiden, die sich zuvor noch nie gesehen haben, in einem Wirtshaus aufeinander. Lena ist mit ihren Freundinnen Leni und Lea vor der Hochzeit ebenso geflohen, wie Leonce  mit seinen Freunden Leon und Lenhardt. In Freiheit und ohne Zwang finden beide in Liebe zueinander.

"Mit viel Spielfreude wirbeln die jungen Protagonisten über die Bühne und meistern dabei den Büchner-Text mühelos....Am Ende gabe es als Belohnung begeisterten Applaus für alle Mitwirkenden."
Neue Presse, 15.07.2017


AM ANFANG WAR DAS WORT
Theaterstück von Nicole Strehl
Theaterschule COBI
Luther_COBI 2017 Backstage Am Anfang war das Wort
Vorstellung am 08.08.2017 beim Festival für Schultheater in der Reithalle!

Im Reformationsjahr zeigte die Theaterschule COBI eine erfrischend andere Sichtweise auf das Leben Martin Luthers. Im Fokus steht der Freiheitsgedanke und die damit verbundene Macht des Wortes.

"Die Welt war nach Luther eine andere. Geblieben ist auch die Erkenntnis, dass die Macht des Wortes niemals zu unterschätzen sei. Sei es beim Thema Mobbing oder beim Weltverändern. Es machte großen Spaß, dem Schauspiel mit seinen schnellen "Schnitten", der Spielfreude seiner Protagonisten und dem Witz und der Ernsthaftigkeit der Erzählung zu folgen. Minutenlangen begeisterten Applaus gab es zur Belohnung." 
Neue Presse, 10.07.2017

20.07.2017, 17.00 Uhr

BUCHHANDLUNG RIEMANN, Markt 9, Coburg

"Es gibt wohl kaum einen besseren Ort als eine Buchhandlung, um die Macht der Sprache zu spüren. Deshalb ist es uns eine große Freude, Nicole Strehl und ihre Theaterschule COBI am 20.Juli eine Bühne zu geben. Sie hat das Theaterstück "Am Anfang war das Wort" geschrieben (für Kinder ab 8) und mit Coburger Kindern inszeniert."

markt 9 - RIEMANN. Mehr als eine Buchhandlung

Riemann


JEDERMANN
Neue Textfassung von Nicole Strehl nach Hugo von Hofmannsthal
TheaterAG Realschule CO1
Jedermann_CO1_2017 Backstage Jedermann

Vorstellung am 07.07.2017 beim Festival für Schultheater in der Reithalle.

Die Theatergruppe der Realschule CO1 unter der Leitung von Nicole Strehl zeigte eine neue Fassung des Klassikers für die Klassen 6 bis 10. Der reiche Jedermann führt ein frevelhaftes Leben und soll vor Gottes Gericht geführt werden. In seiner Todesstunde verlassen ihn Geliebte, Freunde und Verwandte und er muss erkennen, dass alle materiellen Güter vergänglich sind. In letzter Minute findet er zum Glauben, bereut seine Sünden und wird durch die Gnade Gottes gerettet.

Mammon, Teufel, Werke, Glaube, Gott und Tod entstammen einem Denken, welches von der Gesellschaft bestimmt und festgelegt wurde. Durch die allmähliche Loslösung aus diesen Fesseln hat sich das Jedermann-Personal ebenso gewandelt wie unser Verhältnis zu ihm. Geblieben ist ein Akt der Empathie, ein Aufruf zur Wachsamkeit, eine Reflexion über Zugehörigkeiten, die Frage nach der grundsätzlichen Standortbestimmung. Die Theatergruppe der CO1 hat ihren Jedermann gefunden.

"Für den popkulturell angehauchten Schultheater-Jedermann - umrahmt von der Sound of Silence Coverversion von Disturbed - gab es sehr langen, begeisterten Applaus."

Neue Presse, 10.07.2017


Theater ohne Grenzen 2017
Das integrative Theatergroßprojekt von Stadt und Landkreis Coburg!
In diesem Jahr waren über 250 Kinder und Jugendliche aus 8 Schulen beteiligt!
Insgesamt spielten 135 Kinder die Coburger Geschichte des kleinen Teufels "Rubo" nach!
Theater ohne GrenzenTheater ohne Grenzen 2017
Vorstellung
24.05.2017
18.00 Uhr, Aula der Hochschule Coburg
Infos ToG2017
Grenzenlos gelungenes Theaterprojekt

135 Sprechrollen, 245 Schüler, ausverkauftes Haus: Der kleine Teufel Rubo fetzt im "Theater ohne Grenzen" über die Bühne der Hochschule.


Es ist eine logistische und organisatorische Meisterleistung, eine pädadgogische wie künstlerische Herausfoderung und ein Projekt, welches wohl nur mit ganz viel Engagament und Herzblut gelingen kann. Das integrtive Kultur-, Sprach- und Gesellschaftsgrenzen überwindende Großprojekt "Theater ohne Grenzen" , welches der Kultur- und Schulservice von Stadt und Landkreis Coburg in die Hände von Theaterpädagogin Nicole Strehl gelegt hat, ließ am Mittwochabend die Bühne der Hochschulaula wackeln.
...
Die Übergangsklasse der Rückert-Mittelschule Coburg stellt mit einer veritablen Band eine beeindruckende Begleitung auf die Beine.
...
Eine besondere Rolle in der Geschichte spielt der Bösewicht und Oberteufel Saruzzo, dargestellt von der ebenso temperamentvollen wie theatererfahrenen Sophie Strehl.
...
Genüsslich befasst sich das Stück mit allerlei Klischees, die für Spaß und Szenenapplaus sorgen.
...
Die bezaubernden Bühnenbilder, Kostüme und Requisiten...sorgten an diesem Theaterabend für ein tolles Bühnenambiente.
...
Donnenrnden Applaus für alle Mitwirkenden: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die Autorin Gudrun Bielenski, aber allen voran für die künstlerische Leitung Nicole Strehl für diesen Kraftakt.

Neue Presse, 27.05.2017



"Los!Lesen" Spektakulum
Ein Bilderbuch wird lebendig

"Ich wär so gern...dachte das Erdmännchen"
Theaterstück von Nicole Strehl nach dem gleichnamigen Buch von Werner Holzwarth/Stefanie Jeschke
Es spielte die COBI2-Theatergruppe am 20.05.2017, 10.45 & 12 Uhr!
im Rahmen des Los!Lesen Spektakulums auf der Bühne Albertsplatz!
Ich wär so gern...Erdmännchen_2017

Museumsnacht 2016
Museumsnacht 2016
"Tanzszene" aus "Tanz der Vampire"

"Bei den Schultheatertagen in der Reithalle gehörte ein altes Schloss zum virtuellen Bühnenbild vom "Tanz der Vampire" - nun spielen die jungen Künstler der Theaterschule Cobi in einer echten Burg."
Tageblatt 10.09.2016

Tanz der Vampire_Museumsnacht 2016


Migrationsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Kulturwerkstatt 2016
Leitung: Nicole Strehl/Melanie Härer
in den Räumen der Theaterschule COBI, Am Weinberg 3, Coburg
DANK FÖRDERUNG KOSTENFREI FÜR ALLE TEILNEHMER!
Alter: 8 - 14 Jahre!
Logo Projektträger Logo des BMBF
 Malen in der Kulturwerkstatt  Kulturwerkstatt_Gruppenbild Kulturwerkstatt 2016 Malen


Festival für Schultheater 2016

COBI-Theatergruppen unter der Leitung von Nicole Strehl:

15.07.2016
Theaterschule Cobi
"Tanz der Vampire"
Textfassung von Nicole Strehl nach dem gleichnamigen Film von Roman Polanski
mit dem Vorspiel "Warum die Fledermäuse am Tag schlafen"

Tanz der Vampire mit Vorspiel Fledermäuse


Tanz der Vampire - Schnitt

"Ein furioses, humorvoll-schräges Bühnenstück mit vielen Szenenwechseln und opulenten Kostümen, das mit dem Charme seiner Darsteller und witzigen Dialogen die Herzen des Publikums eroberte."
Neue Presse 18.07.2016

TdV1 TdV2 TdV3
Hinter den Kulissen von den Vampiren 2016

14.07.2016
Grundschule Ketschendorf
"Alice im Wunderland"
Textfassung von Nicole Strehl nach Lewis Carroll
Alice im Wunderland

"Für das rasante Bühnenstück mit wirklich zauberhaften Kostümen erhalten die kleinen und großen Leute aus dem Wunderland begeisterten Applaus."
Neue Presse 16.07.2016



AiW1


Backstage im Wunderland_2016


08.07.2016 - 20 Uhr
Realschule CO1
"Faust - ein Teil davon"
Textfassung von Nicole Strehl nach Johann Wolfgang von Goethe
COBI-Theater AG Realschule CO1


"Die Theatergruppe, die erst in diesem Schuljahr gegründet wurde, zeigte eine gelungene Produktion mit engagierten Darstellern, liebevoll ausgesuchten Kostümen und Requisiten sowie passender Musik, welche zwischen den Szenen das Geschehen auflockerte."
Neue Presse, 08.07.2016

In Auerbachs Keller wird gefeiert Mephisto macht mit Faust einen Vertrag Faust und Gretchen

Hinter den Kulissen von Faust


--------------------------------------------------------------------------------
Rückblick

Weihnachtsvorstellungen zu Gunsten von Flüchtlingen
Tageblatt, 04.12.2015

Weihnachtsvorstellungen zu Gunsten von Flüchtlingen am 10.+ 17.12.2015!
Wir konnten an diesen beiden Tagen 248.-€
für die Aktion Deutschland Hilft sammeln.
Vielen Dank!


Dornröschen_Cobi1_2015 Der Weihnachtsdiebstahl_Cobi2_2015Krippenspiel_Cobi3_2015
Das andere Krippenspiel_Cobi4_2015

Das Kindertheater Cobi war im Juli 2015 Drehort für einen Werbespot der Firma Heunec Plüschwaren.
Den Spot "Heunec Handpuppen machen Geschichten lebendig" gibt es unter
 www.heunec.de/produktvideos.html zu sehen!


Rückblick: Festival für Schultheater 2015:

16.07.2015: Eine Nibelungensage
Es spielte die Theaterklasse der Grundschule Ketschendorf!

"...Für ihre lustige Kurzfassung ernten sie in der Reithalle tosenden Applaus...Nicole Strehl, Theaterpädagogin und gleichzeitig Autorin des Stücks "Eine Nibelungensage", hat als künstlerische Leiterin einmal mehr ein glückliches Händchen bewiesen... die Ketschendorfer Grundschüler haben Walhall, den Nibelungenwald und die komplette Reithalle gerockt..."
Neue Presse, 18.07.2015



Eine Nibelungensage 2015



14.07.2015: Backstage Kalif Storch
Es spielten die Cobi 2,3,und 4-Theaterklassen!

"Das Kindertheater Cobi verzaubert sein Publikum mit gleich zwei Stücken, die ineinander verwoben für gehörig Tohuwabohu auf der Bühne sorgen. 30 Mädchen und Jungen aus 14 Schulen legen sich in bester Festival-Manier ins Zeug."
Neue Presse, 16.07.2015


Backstage 2015 Kalif Storch 2015


THEATER OHNE GRENZEN 2015
Ein kulturelles Großprojekt des Kultur- und Schulservices der Stadt und des Landkreises Coburg in Kooperation mit dem Kindertheater Cobi (Künstlerische Gesamtleitung: Nicole Strehl)!
VIELEN DANK AN ALLE MITWIRKENDE!

Auch Landrat Michael Busch und Oberbürgermeister Norbert Tessmer haben die Aufführungen gut gefallen. Tessmer betonte: "Welche kulturelle Vielfahlt in den Schulen aus Stadt und Landkreis Coburg schlummert, macht Theater ohne Grenzen deutlich!
Coburger Tageblatt, 20.06.2015

Weitere Infos zu Theater ohne Grenzen unter PRESSE und FOTOS und MEDIEN!


Festival für Schultheater 2014 - Rückblick:
 Herzlich Willkommen!
Theater ist ihre Welt
Wochenspiegel, 27.05.2014




Sommernachttraum_Ensemble
Ein Sommernachtstraum
Schauspiel von Nicole Strehl nach William Shakespeare
COBI-Theatergruppe der Grundschule Ketschendorf
Festival für Schultheater, Reithalle, Landestheater Coburg, 10.07.2014, 20 Uhr

Das kleine Gespenst_Ensemble



Das kleine Gespenst - Jedermann
Theaterstücke von Nicole Strehl nach Otfried Preußler und Hugo von Hofmannsthal
COBI 2 und COBI 3-Theatergruppe
Festival für Schultheater, Reithalle, Landestheater Coburg, 10.07.2014, 16.30 Uhr


Uhu Schuhu bei Nacht Kinder im Garten



Stadt CoburgLandkreis CoburgGrundschule Ketschendorf GS Heimatring  Realschule CO1
Grund- und Mittelschule Untersiemau
ZwergenhausBürglaß TanzstudioVarisha Riemann  heunec Round Table Kinderfest Coburg Puppenmuseum ruheraum coburg

Improvisation  Märchen  Geschichten  Bewegung  Sprache  Tanz  Gesang

THEATERSCHULE COBI